Unabhängig von der gewählten Heiztechnologie verbrauchen alle Danwood-Häuser extrem wenig Energie - von 40 bis 70 kWh/m² – wodurch sie absolut umweltfreundlich und förderfähig sind und kostengünstig beheizt werden können.

Bauen Sie klimafreundlich – mit viel Geld vom Staat

Mit unseren energieeffizienten Danwood-Fertighäusern geht klimafreundlich bauen ganz einfach! Und mit der Ende Januar 2020 in Kraft getretenen Änderung im KfW-Programm 153, die höhere Kredite und kräftig gestiegene Tilgungszuschüsse für Bauherren umfasst, profitieren Sie umfassend von staatlicher Förderung.

Welche Förderung bekommen Sie?

Für energieeffiziente Neubauten  können Sie einen zinsgünstigen Kredit (derzeit 0,75% Sollzins pro Jahr) von bis zu 120.000 Euro je Wohneinheit aufnehmen. Durch den ebenfalls kräftig gestiegenen Tilgungszuschuss müssen Sie wesentlich weniger von der Kreditsumme zurückzahlen:

KfW-Effizienzhaus 40 Plus: 25 % Tilgungs­zuschuss – bis zu 30.000 €

KfW-Effizienzhaus 40: 20 % Tilgungs­zuschuss – bis zu 24.000 €

KfW-Effizienzhaus 55: 15 % Tilgungs­zuschuss – bis zu 18.000 €

Sogar bis zu 60.000 € Bauzuschuss vom Staat können Sie beim Bau von zwei Wohneinheiten wie die Doppelhäuser oder die Häuser mit Anliegerwohnung aus unseren Serien „Partner“ oder Privat“ erhalten.

Wie geht das mit einem Danwood-Haus?

Unsere Häuser mit ihrer dichten Hülle haben in der Standardausführung bereits einen sehr geringen Energiebedarf und entsprechen damit den gesetzlichen Anforderungen. Alle Effizienzhausstandards können durch andere Technikpakete für Heizung und Lüftung und ggf. Photovoltaik und/oder  Zusatzdämmung einfach erreicht werden. Wir bauen Ihnen, was Sie sich wünschen: ein Energieeffizienzhaus 55, 40 oder 40 Plus.

Wie muss Ihr Danwood-Haus ausgestattet sein?

KfW-Effizienzhaus 55:

  • Gasbrennwerttherme + Solarthermie

            (entspricht unserem Technikpaket 2)*

            oder

  • Wärmepumpe** (Erdwärme- oder Abluft- oder Luft-Wasser-Wärmepumpe)

            (entspricht unseren Technikpaketen 3, 4, 5 und 6)*

KfW-Effizienzhaus 40:

            Wie KfW-Effizienzhaus 55 mit Wärmepumpe + zusätzliche Dämmung unter der Bodenplatte + zusätzliche Dämmung im Bereich der Kehlbalkendecke bzw. des Daches

KfW-Effizienzhaus 40 Plus:

            Wie KfW-Effizienzhaus 40 + Photovoltaikanlage mit Batteriespeicher

* U.U. ist unter bestimmten Gegebenheiten eine zusätzliche Dämmung nötig

** Wärmepumpen erfordern den Einbau einer Fußbodenheizung

Weitere Informationen finden Sie hier:

https://www.kfw.de/inlandsfoerderung/Privatpersonen/Neubau/Finanzierungsangebote/Energieeffizient-Bauen-(153)/

Kombinieren Sie Fördermittel!

Im Neubau werden Wärmepumpen durch die BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle) ebenfalls mit einem erhöhten Investitionszuschuss von 35 % gefördert. Dese Kosten umfassen nicht nur die Wärmepumpen inklusive Installation, sondern auch die Umfeldmaßnahmen wie Tiefenbohrungen.  Die  Jahresarbeitszahl für elektrisch betriebene Wärmepumpen muss hier mindestens 4,5 betragen. Mit unseren Sole-Wasser-Wärmepumpen (Erdwärmepumpen) von NIBE können Sie diese Förderungen beantragen. Zuschüsse zwischen 5.250 € und bis zu 8.750 € sind je nach Hausgröße möglich. Über die Bedingungen informiert Sie gern Ihr Danwood-Berater.

Weitere Informationen finden Sie hier:

https://www.bafa.de/DE/Energie/Heizen_mit_Erneuerbaren_Energien/heizen_mit_erneuerbaren_energien_node.html

Ihr Haus ist rundherum gegen Wärmeverluste abgedichtet. Dazu dienen die sehr gut gedämmte Außenhülle (1) (Thermoaußenwand, Kehlbalkendecke und Dämmung unter der Bodenplatte) dreifach verglaste Wärmedämmfenster (2), Wind- und Feuchtigkeitssperren (3) Die Energiespartechnik Gasbrennwerttherme oder Wärmepumpen (4) erzeugen umweltfreundlich und sparsam Heizenergie. Lüftungsanlagen für zentrale oder dezentrale Wohnraumlüftung (5) sorgen für angenehmes Raumklima und helfen, sparsam mit Wärmeenergie umzugehen.

Warum ein DAN-WOOD Haus energieeffizient ist

1. OPTIMALE WÄRMEDÄMMUNG
Die Thermoaußenwand

Ihr Haus ist mit einer 34,5 cm dicken Thermowand ausgestattet, die den hervorragenden Wärmedurchgangskoeffizienten
U = 0,118 W/(m2K) erreicht.

Das gedämmte Dach
Gedämmt ist das Dach Ihres Hauses über bewohnten Räumen mit einer 22 cm dicken Schicht Mineralwolle. Der U-Wert beträgt hier
U = 0,186 W/(m2K).

Die Kehlbalkendecke
Zum ungedämmten Spitzboden hin ist Ihr DAN-WOOD Haus mit der gut gedämmten Kehlbalkendecke, gegen Wärmeverluste abgedichtet. Ihr U-Wert beträgt U = 0,186 W/(m2K)

2. DIE WÄRMEDÄMMFENSTER
Die Fenster in Ihrem DAN-WOOD Haus sind dreifach verglast (U-Wert der Verglasung höchstens Ug = 0,5 W/(m2K)) und haben einen Rahmen mit einem 6-Kammerprofil und einen Gesamt-U-Wert des Fensters von Uw = 0,8 W/(m2K).

3. DIE LUFTDICHTIGKEIT DES HAUSES
Die Dampfsperre in Verbindung mit winddichten Elektrodosen bietet eine hohe Dichtigkeit des Gebäudes und erhöht seine Energieeffizienz. Diese dichte Hülle ermöglicht außerdem eine hohe Wärmerückgewinnung der Lüftungsanlage. Die Dichtigkeit des Gebäudes wird durch den Blower-Door-Test bestätigt.

4. DIE HEIZUNG
Jedes unserer Heizsysteme (Gastherme oder diverse Wärmepumpen) entspricht dem aktuellen Stand der Technik, arbeitet effizient und umweltfreundlich und garantiert Ihnen wohlige Wärme bei geringsten Energiekosten.

5. LÜFTUNG MIT WÄRMERÜCKGEWINNUNG
Lüftungsanlagen im Haus sorgen für ein angenehmes Raumklima mit ständiger Frischluftzufuhr, verhindern Bauschäden durch Schimmelbildung und helfen dank Wärmerückgewinnung beim Energiesparen.